M4_LAB

Innovation und Transfer aus transdisziplin?rer Forschung für energieeffiziente Stadtentwicklung, nachhaltiges Wirtschaften und Produzieren in der Metropolregion Stuttgart

M4_LAB steht für ?Metropolregion 4.0 – Innovation und Transfer aus transdisziplin?rer Forschung für energieeffiziente Stadtentwicklung, nachhaltiges Wirtschaften und Produzieren in der Metropolregion Stuttgart. ?Es handelt sich dabei um ein Transfervorhaben, das von der Bund-L?nder-Initiative ?Innovative Hochschule“ gef?rdert wird.?

Die Metropolregion Stuttgart steht aufgrund des Struktur-, Klima- und demographischen Wandels, sowie gravierenden Ver?nderungen wie denen hin zur Industrie 4.0 sehr gro?en Herausforderungen gegenüber:

  • Durch die Entwicklungen in den Bereichen Elektromobilit?t, autonomes Fahren und Digitalisierung ist für die in der Region signifikante Automobilindustrie ein enorm hoher Innovationsdruck entstanden.
  • Trotz einer ambitionierten Klimapolitik auf kommunaler und auf Landesebene bestehen weiterhin Umsetzungsdefizite in Klimaschutz und Klimaanpassung.
  • Aufgrund der hohen Wirtschaftsdynamik w?chst der dringende Bedarf an Wohnraum in der Region Stuttgart stetig weiter.

Ziele des M4_LABs

Angesichts dieser Herausforderungen ist es das Ziel, die HFT-Forschungsst?rke in Stadtentwicklung, Digitalisierung und anderen Bereichen wesentlich st?rker nutzbar zu machen. Unsere Aktivit?ten im Bauwesen, in den MINT-F?chern und Wirtschaftswissenschaften sollen über ein digitales Transferportal und über Austauschm?glichkeiten in praxisoffenen Innovationsr?umen niedrigschwellig zug?nglich werden. Ideen, L?sungsans?tze und Innovationen sollen gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Kommunalverwaltung und Zivilgesellschaft weiterentwickelt werden.

Die HFT Stuttgart will im Zentrum einer der innovationsst?rksten europ?ischen Metropolregionen ihre international anerkannte Forschungserfahrung einsetzen, um Strategien für eine klimaneutrale Region mit zukunftsf?higen Mobilit?tskonzepten und nachhaltiger Industrieproduktion zu entwickeln. Hier bietet auch der 2017 begonnene zehnj?hrige Prozess einer Internationalen Bauausstellung (IBA 2027) einmalige Chancen. Die Wirtschaftsf?rderung Region Stuttgart (WRS) ist für dieses Vorhaben unser zentraler Kooperationspartner.

Durch das Begleiten und Unterstützen der Ideengenerierung und Innovationen vor, w?hrend und nach den eigentlichen Forschungsprojekten gewinnen wir vor allem eines: Die riesige Chance, durch den direkten und wechselseitigen Ideen-, Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschulen, Unternehmen und Zivilgesellschaft ein noch gr??eres Potential zu heben und nutzbar zu machen. Das ist auch ganz im Sinne der Third Mission.

Bund-L?nder-Initiative ?Innovative Hochschule“

Die Bund-L?nder-Initiative zur F?rderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers ?Innovative Hochschule“ wurde im Sommer 2016 von den Regierungschefinnen und -chefs von Bund und L?ndern beschlossen. Mit der F?rderung soll an Fachhochschulen und kleineren Universit?ten der Transfer im Sinne der ?Third Mission? ausgebaut werden. Es geht hierbei nicht direkt um Lehre und Forschung, sondern um den Transfer dieser Bereiche in Industrie und Gesellschaft. Im Juli 2017 wurden die Gewinner – darunter auch die Hochschule für Technik mit dem M4_LAB – bekannt gegeben. Die Ausschreibung ?Innovative Hochschule“ geh?rt zu den Ma?nahmen im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der L?nder, in den erstmalig Fachhochschulen einbezogen wurden. Insgesamt f?rdern Bund und L?nder 48 Hochschulen in 19 Einzel- und 10 Verbundvorhaben. Mehr Informationen unter: Bundesministerium für Bildung und Forschung